logo

 

Die Rechtslage zwingt uns darauf hinzuweisen, dass unsere Seite Cookies verwendet. Cookies sind kleine Dateien, die auf DEINEM Rechner (nicht auf unserem Server) abgelegt werden. Dort werden unter anderem Informationen über Einstellungen, besuchte Seiten, dass Du Dich ggf. angemeldet hast ... gespeichert, um Dir eine möglichst angenehme Bedienung unserer Seite zu ermöglichen. Wir werten die Daten darüber hinaus nicht aus und geben auch keinerlei Informationen weiter. Werbung oder ähnliches gibt es bei uns nicht!

 

Was sind Cookies?

 

Wie ist die Rechtslage?

 

Wenn Du nicht damit einverstanden bist, dass unser System Cookies auf Deinem Rechner speichert, darfst Du das BOF leider nicht nutzen. Vergiss in diesem Fall bitte nicht, die bereits bestehenden Cookies des BOF zu löschen.

 

Anleitung zum Löschen von Cookies in FireFox, Internet Explorer und Chrome.

Geringe Fehlertoleranz

AggressivScheinbar keine Aufgabe kann optimal gelöst werden. - Man wird vom Vorgesetzten auf eine kleine Ungereimtheit hingewiesen oder kann die sportliche Herausforderung nicht im erwarteten Maße erfüllen. - Leistungen, die andere komplett zufrieden stellen würden, genügen der eigenen Erwartungshaltung nicht.

Zusehends steigt nun der innere Druck. Zunächst unbemerkt zieht der Körper alle Register, um das gewünschte Pensum zu erbringen, damit das Gefühl versagt zu haben, nicht eintritt. Vor allem der Botenstoff Adrenalin spielt dabei eine große Rolle. Er wird in rauen Mengen ausgeschüttet und ermöglicht es, dauerhaft in Höchstform zu sein. Doch ausgelegt ist unser Körper dafür nicht. Das Hormon soll kurzzeitig Energie für Flucht oder Kampf zur Verfügung stellen, überflutet nun aber dauerhaft unseren Organismus, was über kurz oder lang zu Schäden führen kann.

Richtig erfüllt fühlt man sich schon lange nicht mehr. Aus der eigenen Sicht heraus ist nur die perfekt erbrachte Leistung überhaupt erwähnenswert. Weniger ist zu wenig, mehr nicht möglich. Der Teufelskreis schließt sich.

 

Gereiztheit

Aggressiver TypUm jederzeit Höchstleistungen zu vollbringen, mergelt man sich komplett aus. Körper und Geist haben diesen Zustand bereits lange ausgehalten. Über Jahre hinweg verschlechtert sich der eigene Zustand immer mehr. Darunter leiden auch Geduld und Verständnis für andere. Man ist mit "normaler" Aufgabenerfüllung nicht mehr zufrieden und übt auf sein Umfeld entsprechend großen Druck aus. Da sich jedoch keiner gerne bemängeln oder kritisieren lässt, sind Konflikte vorprogrammiert.

Die Betroffenen gehen davon aus, die Erwartungen des Umfeldes nicht erfüllen zu können. Auch wenn keinerlei Erwartungshaltung gegeben ist, versucht der BurnOut-Betroffene, Höchstleistung zu erbringen. Positives Feedback ist jedoch in der heutigen Gesellschaft nur noch sehr selten anzutreffen. Ohne diese Bestätigung der eigenen Leistung erschließt sich jedoch die irrige Annahme, der gestellte Anspruch sei nicht erfüllt worden. Das Leistungspensum muss daher scheinbar angepasst und nach oben geschraubt werden.

Das familiäre und persönliche Umfeld leiden unter der ständig angespannten Situation. Es kommt schließlich zu einer Absonderung aus dem normalen Leben. Der Betroffene zieht sich zusehends zurück und vereinsamt nicht selten. Wer unausgeglichen und unglücklich ist, wird mit der eigenen Situation immer weniger zufrieden sein und kann keinen Ausgleich mehr finden.