Rat-Schläge

Geschichten oder Gleichnisse, die helfen manches zu verdeutlichen ...
Benutzeravatar
ZeroOne
Schnattertasche
Schnattertasche
Beiträge: 432
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 13:37
Geschlecht: Männlich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: Uterus

Re: Rat-Schläge

Ungelesener Beitrag von ZeroOne » Mo 28. Jan 2019, 09:38

Hi jedi!
jedi hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 11:58
sei dir gewiss, du darfst nicht nur wünsche oder bedürfnisse haben, du solltest sogar wünsche u. bedürfnisse haben !
Ich finde, dass das eine ganz tolle Feststellung ist! Welchen Sinn würde ein Leben ohne Wünsche und Bedürfnisse machen? Wo würde da der Antrieb herkommen?

LG
ZeroOne
Bzgl. Anmerkungen, Beschwerden, Fragen: Schuld an allem sind nur meine Eltern!!! :-)

Benutzeravatar
Theresia
Methusalem
Methusalem
Beiträge: 1259
Registriert: Do 4. Mai 2017, 12:53
Geschlecht: Weiblich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: BaWü

Re: Rat-Schläge

Ungelesener Beitrag von Theresia » Mo 28. Jan 2019, 09:57

Wallies, ich kenne das zu gut.
Ich hab auch so eine Freundin.
Ich war mega-sauer auf sie, weil sie meinte, mit ein paar positiven, morgendlichen Affirmationen und drei Wochen irgendwo in der Sonne würde es mir wieder gut gehen- sie hatte einfach keine Ahnung, konnte sich nicht reinversetzen.
Sie kennt das Gefühl nicht, sie weiß nicht, wie es ist, zusätzlich Existenzängste zu haben (drei Wochen in der Sonne kann ich mir nicht leisten, selbst wenn ich das wollte)- das kennt sie nicht, das versteht sie nicht.
Wenn du mal liest, wie es ganz nahestehenden Angehörigen geht, die ihren Partner nicht verstehen- wie sollen es dann unsere Freunde tun?
Ist es nicht zuviel verlangt?
Ist es nicht genug, wenn sie an unserer Seite sind, die, die wirklich bleiben?



Ich glaube, daß es manchmal auch "einfach" Unbeholfenheit ist, daß Rat-Schläge ein Ausdruck von Hilflosigkeit sind.
Unsere Freunde sind keine Über-Menschen, sie sind nicht unsere Therapeuten, manchmal glaube ich, daß unsere Erwartungen allgemein an Beziehung zu hoch gesteckt sind.
Schieb nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute

Wallis
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 206
Registriert: Di 18. Dez 2018, 00:30

Re: Rat-Schläge

Ungelesener Beitrag von Wallis » Mo 28. Jan 2019, 10:10

Ich hatte sie nicht um Rat gebeten, das Nervende ist, daß soclhe Ratschläge ungefragt kommen. Ich erzähle ihr nur, was mich gerade bewegt, welche Gedanken ich habe, erwwarte eigentlich nur Verständnis, wieso ich bin, wie ich bin, und dann kommen diese sonderbaren ungebetenen ratschläge.

Ich könnte mir drei Wochen in der Sonne problemlos leisten, es gibt viele Ziele, die nicht unerschwinglich sind, aber finde keine Begleitung dafür. Das ist leider auch nicht schön. Hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber du siehst, es scheitert nicht alles am finanziellen.

Benutzeravatar
Theresia
Methusalem
Methusalem
Beiträge: 1259
Registriert: Do 4. Mai 2017, 12:53
Geschlecht: Weiblich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: BaWü

Re: Rat-Schläge

Ungelesener Beitrag von Theresia » Mo 28. Jan 2019, 10:51

Naja, ich brauch das ja nicht, die drei Wochen in der Sonne, ich komme super hier und mir mir klar *zwinkern* .

Ich meine halt, daß auch Freundinnen nicht perfekt sind und sich in ihrer eigenen Welt aufhalten, ich wollte da eher ein wenig eine Brücke schlagen.
Schieb nicht die Wolken von morgen über die Sonne von heute

jedi
Alter Haudegen
Alter Haudegen
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:00
Geschlecht: Männlich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: Deutschland

Re: Rat-Schläge

Ungelesener Beitrag von jedi » Mo 28. Jan 2019, 13:22

Hallo Wallis !
Wallis hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 10:10
daß soclhe Ratschläge ungefragt kommen.
geschieht manchmal reflexartig u. bestimmt hat es sich dann auch für dich, sich nicht gut angefühlt.
Wallis hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 10:10
Ich erzähle ihr nur, was mich gerade bewegt, welche Gedanken ich habe, erwwarte eigentlich nur Verständnis, wieso ich bin, wie ich bin,
ich finde es sehr mutig, so offen darüber sprechen zu können, auch wenn es gegenüber einer freundin ist.
Wallis hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 10:10
erwwarte eigentlich nur Verständnis,
und das ist für so manche menschen, villt. auch so für deine freundin, ohne etwas dazu zu sagen, schwer auszuhalten.
schweigend etwas mit einer freundin auszuhalten, ist auch einfach nicht leicht.
und wenn man dann etwas sagen möchte, auch noch die richtigen worte zu finden, stellt für so manchen menschen eine hohe herausforderung dar.
dann geraten sie unter stress u. sagen etwas, was besser hätte so nicht gesagt werden sollte.

oft spürt der andere mensch eine betroffenheit u. möchte helfen, aber es kann sehr schwer sein, dies ohne worte, nur im gemeinsamen zusammen aushalten es zu tun.

LG jedi

Antworten

Zurück zu „Weisheiten und Ratschläge“