Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Alle Formen der Therapie, die ohne stationären Aufenthalt auskommen ... Akupunktur, Angsttherapie, Coaching, Hypnose, Verhaltenstherapie
BlauesMeer
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: Do 14. Jan 2016, 23:50

Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von BlauesMeer » Sa 23. Jan 2016, 17:40

Hallo Zusammen,

bei mir sind laut Blutergebnisse die Blutwerte Seretonin, Adrenalin, Nordadrenalin und Dopamin erniedrigt stellen somit auch Hinweise auf einen Burnout da. Neben einer Psychotherapie erfolgt aufgrund meiner verschiedene gesundheitlichen Probleme (Darmproblematik, Mineralstoffmängel usw.) auch eine Behandung durch eine Substitution von 5-HTP (für die Bildung von Seretonin) und L-Tyrosin. Waren die oben genannten Blutwerte auch erniedrigt? Wurden hierzu Maßnahmen ergriffen? Wie waren eure Erfahrungen?

Lieben Dank.

Benutzeravatar
JaneKay
Schnattertasche
Schnattertasche
Beiträge: 331
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:13
Geschlecht: Weiblich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: Deutschland

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von JaneKay » Mo 25. Jan 2016, 20:20

Hallo BlauesMeer,

ist mit 5-HTP die Aminosäure L-Tryptophan gemeint?

Wenn ja, nehme ich bald dasselbe, auch aufgrund eines festgestellten Serotoninmangels.

Gerade von Tryptophan habe ich schon Gutes gehört. Der Körper soll ja unterschiedlich darauf reagieren, je nach dem, wann man es zuführt. Tagsüber eingenommen soll es fitter machen und auf die Nacht kann man besser schlafen.

Wie lange nimmst du das schon und hast du das Gefühl, es hilft dir etwas?

LG
Etwas zu beginnen ist leicht - es durchzuhalten die Kunst.
Ich gehe meinen Weg zwar in kleinen Schritten - aber ich gehe in die richtige Richtung, habe mein Ziel vor Augen und gebe nicht auf.

Scheol
Methusalem
Methusalem
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 16:43

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Scheol » Sa 19. Mär 2016, 07:59

Wie ist hier der Weg weiter verlaufen ?


Danke

Sahara777
Quasselstrippe
Quasselstrippe
Beiträge: 142
Registriert: So 19. Jan 2014, 10:02
Geschlecht: Weiblich
Ich bin: Betroffene(r)

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Sahara777 » Mo 28. Mär 2016, 21:02

und was für ein arzt hat all die parameter im blut ansehen lassen? (facharzt, wenn ja, welcher) hast du das selbst bezahlen müssen, blauesmeer?

Sisyphos
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
Beiträge: 45
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 09:43

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Sisyphos » Mi 20. Apr 2016, 10:08

Hallo BlauesMeer!
Habe zwischenzeitlich auch eine solche Untersuchung gemacht. Ergebnis steht noch aus. Wurde im Urin und Speichel getestet. Auch mich würde interessieren, wie es weitergegangen ist? Was hast Du wie lange eingenommen! Hast Du die Ernährung geändert? Hat es geholfen? Für ein kurzes Feedback wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

Sisyphos

Scheol
Methusalem
Methusalem
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 16:43

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Scheol » Mi 20. Apr 2016, 11:57

Also bei mir kam inzwischen raus das mein Testosteron Grenzwerten nach unten ist durch den Stress.

Bekomme nun Testosteron als Salbe.

Desweitern fand ein Heilpraktiker raus das der Selenwert , Vitamin D und Eisen zu niedrig sind. Umweltgifte seien zu hoch im Körper.

Er empfahl mir den Körper zu entgiften, was ich auch gerade mache.

In ein paar Monaten steht noch der Termin an beim endokrinologen wegen der Nebenniere und Hormone allgemein.

Benutzeravatar
Olchi39
Ehrwürdiger Meister
Ehrwürdiger Meister
Beiträge: 635
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:52
Geschlecht: Weiblich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: Bayern

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Olchi39 » Mi 20. Apr 2016, 22:03

Scheol hat geschrieben:Er empfahl mir den Körper zu entgiften, was ich auch gerade mache.

Wie?
Gute 24 Stunden,

Olchi39

Sophy

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Sophy » Do 8. Sep 2016, 15:56

Ich habe so meine Zweifel, dass man mit Nahrungsergänzungsmitteln aus dem BO rauskommt, wenn man alles andere genauso macht wie zuvor. Man bekommt vielleicht wieder einen kurzen Energieschub, aber der schiebt das Elend doch nur weiter hinaus. Als gewonnene zusätzliche Zeit, ja. Um die Schäden etwas zu reparieren, ja. Aber nicht als "Heilung" oder "Befreiung vom BO".

Scheol
Methusalem
Methusalem
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 16:43

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von Scheol » Do 8. Sep 2016, 17:08

Das war auch nicht dazu gemeint um vollzutanke und um weiter Gas zu geben . Eher aus der Krankheit wieder raus zu kommen . Was unterstützend helfe könnte.

Benutzeravatar
olja33
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 10:25
Geschlecht: Weiblich
Ich bin: Betroffene(r)
Herkunft: Uelzen

Re: Stressprofil durch Blutuntersuchung (Seretonin usw.) - Behandlung der Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel

Ungelesener Beitrag von olja33 » Mi 16. Jan 2019, 15:57

Hallo
Habt ihr mittlerweile euren Seratoninspiegel erhöhen können? lg

Antworten

Zurück zu „Ambulante Behandlung“